Hochtontherapie

Die Hochtontherapie ist eine Behandlungsmethode der Elektrotherapie. Sie wird auch hochfrequente Muskelstimulation genannt.
Durch elektrische Wechselfelder im Frequenzbereich von ca. vier bis 30 Kilohertz - die zwar „Hochtöne“ heißen, für den Menschen aber nicht zu hören sind - werden die Zellen des Körpers in Schwingung versetzt. Die Frequenzen bewegen sich im Ultraschallbereich und erzielen auch eine vergleichbare Wirkung. Stromstärke und Frequenz werden gleichzeitig moduliert, der Schwingungsbereich wird jeweils der Erkrankung und therapeutischen Zielsetzung angepasst. Im Gegensatz zur lokalen Ultraschallbehandlung wird dabei im gesamten Körper die Durchblutung und Regeneration der Zellen angeregt.

Die Anwendungsgebiete der Erkrankung sind vielfältig. Wir empfehlen diese Behandlung bei generalisierten Verspannungen, bzw. Verspannungen mehrerer Körperbereiche.

In unserer Praxis kommt das Gerät HiTop der neuesten Generation der Firma GBO zum Einsatz. Eine Behandlung dauert zwischen 45 und 60 Minuten.